SPD Münstermaifeld

Probsteigebäude auf dem Prüfstand

Veröffentlicht am 17.08.2010 in Ortsverein

Ortstermin an der Probstei

Sanierung und Haushaltslage war Thema der Klausurtagung der SPD

Vor dem Ende der politischen Sommerpause haben sich die Mitglieder des SPD Ortsvereins unter dem Vorsitz von Michael Schwab und Robert Ritter zu einer mehrstündigen Klausur getroffen. Hauptthema war die dringend anstehende Sanierung des zweiten Gebäudes der ehemaligen Probstei - kurz als Probstei II bezeichnet - am Münsterplatz.

Um sich ein Bild über den Zustand des Gebäudes zu machen, ging der Sitzung eine ausgiebige Ortsbesichtigung voraus. Dabei konnten sich alle Anwesenden von der Sanierungsbedürftigkeit des Probsteikomplexes überzeugen. Neben den äußerlich sichtbaren "Narben" an der Fassade sind im Innenbereich z.T. bereits Wasserschäden in der Außenwand sowie in der Decke des Obergeschosses zu entdecken. Insbesondere das Dach, welches bereits notdürftig repariert wurde, wird aufgrund seines Alters und der zahlreichen Undichtigkeiten in absehbarer Zeit seine Funktion nicht mehr erfüllen können.

Mit Hilfe dieser frischen Eindrücke galt es nun im Anschluss eine politische Idee zum Erhalt des Gebäudes zu entwickeln. Diese sollte sowohl der angespannten Haushaltslage der Stadt Rechnung tragen wie auch der Notwendigkeit, das denkmalgeschützte Gebäude in seiner Substanz zu erhalten. Immerhin steht die Probstei II an exponierter Stelle am neu gepflasterten Münsterplatz - dem zentralen Platz im Herzen unserer Stadt. Nach intensiver Erörterung mehrerer Optionen kam die Versammlung einhellig zu dem Ergebnis, dass sich die SPD im Stadtrat für eine kostengünstige, bausubstanzerhaltende Sanierung unter Nutzung von Fördermitteln des Landes einsetzen wird.

Ein weiteres wichtiges Thema des Treffens war die aktuelle Haushaltslage der Stadt. Da es von Seiten der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) noch Klärungsbedarf gibt, ist der mit der Mehrheit von ProMm und CDU verabschiedete Haushalt für dieses Jahr noch nicht genehmigt. Für 2011 würde sich die SPD eine frühzeitigere Erörterung des Haushaltes in den Gremien wünschen. Unserem Vorschlag einer fraktionsübergreifenden und durch den Bürgermeister oder die Verbandsgemeinde moderierten Haushaltsberatung wurde in diesem Jahr leider kein Gehör geschenkt.

Weitere wichtige Themen auf der Agenda waren die Förderung und Weiterentwicklung der Jugendarbeit sowie die Einrichtung des Jugendtreffs im alten Feuerwehrhaus. In diesem Zusammenhang wurde auch über die Möglichkeiten gesprochen, wie und unter welchen Bedingungen der kostenintensive Betrieb des Schwimmbades für die Stadt, ihre Bürger und das Umfeld sichergestellt und vor allem finanziert werden kann. Favorisiert wird hier eine Lösung, bei der die finanzielle Verantwortung von der Stadt in eine neue Trägerschaft übergeben wird. Mit dem Bau der solarthermischen Anlage ist bereits ein erster Schritt in die richtige Richtung getan. Hier wird die SPD sich auch weiterhin aktiv einsetzen und wo nötig politische Überzeugungsarbeit leisten.

Da das Miteinander in einer Stadt wie Münstermaifeld wesentlich durch gemeinsame Veranstaltungen gekennzeichnet ist, wurde abschließend einstimmig beschlossen, dass sich der Ortsverein auch in diesem Jahr an der Kirmes beim Kirmes-Kaffee sowie dem Döppekuchen-Essen an St. Martin und dem Adventsmarkt wieder aktiv engagieren wird.

Counter

Besucher:154679
Heute:14
Online:1

Shariff