SPD Münstermaifeld

Verbandsgemeinde senkt Umlage – mehr Geld im Münstermaifelder Stadtsäckel

Kommunales

Sportplatz im desolaten Zustand, oder Baugebiet mit atemberaubender Aussicht?

Münstermaifeld/Polch. Die Münstermaifelder SPD begrüßt die jüngste Entscheidung des Verbandsgemeinderates Maifeld, in der beschlossen wurde die Umlage der Verbandsgemeinde von 33,5 % auf 31,2 % zu senken. Das Geld wird von der Verbandsgemeinde zur Finanzierung der Verwaltungsaufgaben von den Gemeinden erhoben. Mit der Senkung bleibt im Haushalt der Stadt mehr Geld, das wiederum in eigenen Projekte fließen kann.

Des weiteren wurde bei der jüngsten Vorstandssitzung der aktuelle Sachstand zur Umwandlung des Sportplatzes Münstermaifeld in ein Baugebiet erörtert. So hatte sich bereit beim Tür-zu-Tür Wahlkampf im Rahmen der Bundestagswahl gezeigt, dass dieses Thema von den Bürgerinnen und Bürgern kontrovers diskutiert wird. Zu den Gründen für diese Überlegungen hatten wir bereits im Juni 2017 einen Artikel auf unserer Internetseite (www.spd-münstermaifeld.de) veröffentlicht. 

Weitere Tagesordnungspunkte waren natürlich die derzeitige politische Lage der Bundes-SPD, der Ausgang des Mitgliedervotums, sowie die Inhalte des Koalitionsvertrages. Neue Ansätze will der Vorstand der SPD Münstermaifeld auch in diesem Jahr wagen, so sollen einige Firmenbesuche bei den Münstermaifelder Gewerbebetrieben, als auch Vor-Ort-Besuche in den Stadtteilen durchgeführt werden.

 

 
 

Counter

Besucher:154676
Heute:3
Online:1
 

Shariff